Leitern und Treppen

Poolleitern für einen bequemen Einstieg in den Pool

Im Sommer gibt es für viele Menschen nichts Schöneres, als sich in einem Schwimmbecken im kühlen Wasser zu erfrischen. Insbesondere die Kinder haben dabei sehr viel Spaß. Doch auch für die Erwachsenen stellt der Swimmingpool eine hervorragende Freizeitbeschäftigung dar und außerdem bietet er die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen, ohne dabei ins Schwitzen zu kommen. Um im Schwimmbecken für Sicherheit und Komfort zu sorgen, ist es notwendig, eine Poolleiter zu installieren. Damit sorgen Sie dafür, dass Sie problemlos ins Wasser gelangen und ebenso einfach auch wieder aus dem Pool hinaussteigen können. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um eine Pool Leiter oder eine Pool Treppe zu installieren.

Pool Treppe oder Leiter - Die Vor- und Nachteile der beiden Alternativen

Um den Einstieg in den Pool einfach und sicher zu gestalten, gibt es zwei Alternativen, die sich stark unterscheiden. Zum einen ist es möglich, an einer Seite des Beckens eine feste Pool Treppe einzubauen. Diese wird so ein fester Bestandteil des Schwimmbeckens. Wenn Sie den Pool mauern oder in Beton gießen, können Sie bei der Einrichtung einfach die entsprechenden Formen anbringen. Wenn Sie hingegen einen Fertigpool kaufen, müssen Sie von Anfang an ein Modell mit Pool Treppe auswählen, wenn Sie diese Variante bevorzugen.

Eine Alternative zur Pool Treppe stellt die Pool Leiter dar. Dabei handelt es sich um ein festes Gestell, das aus zwei seitlichen Stangen besteht, an denen mehrere Stufen angebracht sind. Diese Modelle können Sie ganz einfach am Beckenrand anbringen. Es ist nicht notwendig, bereits bei der Installation darauf zu achten. Sie können die Poolleiter auch problemlos nachträglich anbringen. Für einen besonders hohen Komfort ist es auch möglich, mehrere Poolleitern anzubringen oder diese mit einer Pool Treppe zu kombinieren.

Die Pool Treppe bietet Ihnen bei der Benutzung des Schwimmbeckens besonders viel Komfort. Auf diese Weise können Sie ohne große Kraftanstrengung das Becken betreten oder es verlassen. Außerdem genießen es viele Menschen, sich am Rande des Beckens auf die Stufen zu setzen, um gemütlich auszuruhen und sich dabei dennoch im kühlen Nass zu erfrischen. Auf der anderen Seite kann die Pool Treppe viel Raum einnehmen, der später beim Schwimmen fehlt. Insbesondere bei kleinen Becken sollten Sie sich genau überlegen, ob eine große Pool Treppe wirklich die sinnvollste Lösung ist. In vielen Fällen ist es hier ratsam, eine kleine Poolleiter zu verwenden, die nur sehr wenig Platz benötigt. Außerdem ist es oftmals erheblich günstiger, eine Leiter zu installieren, als eine aufwendige Pool Treppe zu bauen.

Hochbeckenleiter und Tiefbeckenleiter

Wenn Sie sich für den Kauf einer Poolleiter entschieden haben, müssen Sie zunächst überlegen, ob Sie eine Hochbeckenleiter oder eine Tiefbeckenleiter benötigen. Beide Alternativen unterscheiden sich erheblich. Die Auswahl hängt dabei von der Bauform Ihres Pools ab. Wenn Ihr Schwimmbecken in den Boden eingelassen ist, benötigen Sie eine Poolleiter, die lediglich dazu dient, vom Beckenrand ins Wasser zu gelangen. Diese Variante nennt sich Tiefbeckenleiter und ist relativ einfach aufgebaut. Sie besteht aus zwei seitlichen Streben, die Sie fest am Becken anbringen können. Diese geben zum einen den Stufen Halt, zum anderen dienen sie jedoch auch als Handgriff. So können Sie sicher und ohne große Anstrengung ins Wasser gelangen.

Es gibt jedoch auch einige Pools, die Sie einfach auf dem Boden aufstellen können, ohne sie in die Erde einzulassen. Die Seitenwände sind daher deutlich höher als der Untergrund. In diesem Fall dient die Poolleiter nicht nur dazu, um vom Beckenrand ins Wasser zu gelangen. Bei diesen Ausführungen müssen Sie zunächst einmal das Niveau der seitlichen Begrenzungen erreichen, um in das Becken zu gelangen. In diesen Fällen ist eine Hochbeckenleiter notwendig, die ganz anders aufgebaut ist als die Tiefbeckenleiter. Diese Modelle entsprechen weitestgehend einer klassischen Bockleiter. Sie verfügt über vier Standfüße und an beiden Seiten sind Stufen angebracht. In der Mitte - genau über dem Beckenrand - befindet sich eine kleine Plattform. So können Sie zunächst nach oben klettern, um den hohen Rand des Beckens zu überwinden. Daraufhin können Sie einfach und bequem ins Wasser steigen.

Das Material der Pool Leiter

Wenn Sie eine Pool Leiter erwerben, haben Sie die Auswahl aus verschiedenen Materialien. Zum einen ist es möglich, ein Modell aus Stahl zu verwenden. Dieser Werkstoff ist sehr robust und eignet sich daher hervorragend für diesen Zweck. Um zu verhindern, dass der Stahl rostet, ist er in der Regel verzinkt. Diese Schutzschicht sorgt dafür, dass die Pool Leiter eine hohe Lebensdauer hat und dass ihr das Wasser nichts anhaben kann.

Eine andere Alternative besteht darin, eine Pool Leiter aus Edelstahl zu verwenden. Im Gegensatz zu gewöhnlichem Stahl ist dieser Werkstoff rostfrei. Dies bedeutet, dass er keine Schutzschicht aus einem anderen Material benötigt. Die Modelle aus Edelstahl sind daher besonders ansprechend und haben eine äußerst hohe Lebensdauer.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, eine Pool Leiter zu erwerben, die Bauteile aus Kunststoff verwendet. In der Regel bestehen hier die seitlichen Streben zwar ebenfalls aus Metall, für die einzelnen Sprossen kommt dabei jedoch ein hochwertiger Kunststoff zum Einsatz. Diese sind zwar etwas weniger belastbar als die Poolleitern aus Stahl, für die meisten Anwendungszwecke sollten sie aber dennoch ausreichen. Außerdem sind sie in der Regel etwas günstiger. Da die Pool Leitern normalerweise starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, ist es sehr wichtig, darauf zu achten, dass der verwendete Kunststoff UV-resistent ist.

Die Höhe der Poolleiter

Wenn Sie eine Pool Leiter erwerben, ist es wichtig, auf deren Größe zu achten. Diese Angabe ist in erster Linie bei den Hochbeckenleitern von sehr großer Bedeutung. Die Höhe der Leiter muss am Scheitelpunkt die Höhe des Beckenrandes stets etwas überschreiten. Sollte dies nicht der Fall sein, ist es nicht möglich, sie zu verwenden. Auf der anderen Seite ist es jedoch nicht sinnvoll, dass die Differenz zwischen den beiden Werten allzu hoch wird. Wenn die obere Plattform nur geringfügig oberhalb des Beckenrandes liegt, garantiert die Poolleiter eine optimale Standfestigkeit und damit eine hohe Sicherheit.

Bei einer Tiefbeckenleiter ist die Höhe von geringerer Bedeutung. Da diese Modelle nicht am Beckenboden, sondern an der Seitenwand befestigt werden, ist es hier nicht allzu schlimm, wenn nach unten hin etwas mehr Platz bleibt. Dennoch ist es sinnvoll, bei den Herstellerangaben darauf zu achten, für welche Beckentiefe die entsprechende Pool Leiter geeignet ist.

Aufstelleitern

Für frei aufgestellte Schwimmbecken. Komplett aus 100% V2A...

Teileinbau-Leitern

Für zum Teil eingebaute Schwimmbecken. Komplett aus 100% V2A...

Einbauleitern

Für komplett eingebaute Schwimmbecken. Komplett aus 100% V2A...

Einbautreppen

Der bequeme Einstieg für komplett eingebaute...

Römische Treppen

Langlebig und robust. Pflegeleichte römische Treppen zum...

Leiter Zubehör

Ersatzteile wie z.B. Ersatzstufen oder Einbauhülsen


Seite 1 von 2
40 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 25